Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.1993

Option fuer NT und Video auf HP-CPU

MUENCHEN (CW) - Hewlett-Packards (HP) kommende Generation von RISC- CPUs scheint auf viele Aufgaben vorbereitet: Auf die LC-Version des 7100-Chips sollen Algorithmen aufgebracht werden, die es ermoeglichen, Bewegtbildsequenzen auf einem Rechensystem abzuspielen. Ausserdem wird das Byte-Ordering-Verfahren auf unterschiedliche Betriebssysteme ausgelegt sein.

Wie der britische Brancheninformationsdienst "Computergram" mitteilt, sollen auf dem 7100-RISC-Nachfolger Algorithmen inkorporiert werden, die konform sind zu den Kompressionsstandards Motion Picture Experts Group (MPEG) und Joint Photographic Experts Groups (JPEG). JPEG-Algorithmen wurden dabei fuer die Wiedergabe von Standbildern, MPEG-Software fuer Bewegtbilder entwickelt.

Ohne zusaetzliche Hardware wird es in Zukunft nach diesen Informationen moeglich sein, auf HP-Workstations Videos mit einer Rate von 30 Bildern/s abzuspielen.

Ausserdem soll der 7100-LC-Prozessor die Byte-Ordering-Verfahren Little-Endian und Big-Endian beherrschen. Damit sei es HP-Kunden moeglich, sowohl Unix als auch Windows NT zu nutzen.

"Computergram" meldet ferner, dass der 7100-LC-Prozessor 1994 verfuegbar sein soll.