Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.05.1983

Optische Beleglesung im Spitalwesen

HANNOVER (sg) - Die aus der Uhrenschmiede Longines hervorgegangene Vilesa hat auf der Hannover-Messe komplette Organiations-Modelle mit optischer Beleglesung für das Krankenhauswesen ausgestellt.

Das gezeigte Organisations-Modell "LOKE" (Longines-Krankenhaus-Erfassung), dessen sich nach Firmenangaben bereits mehr als 20 Schweizer Spitäler bedienen, nutzt dabei alle Möglichkeiten der optischen Markierung und des Bar-Codes. Auf diese Weise lassen sich, von der Patientenaufnahme über die Bestellung von Analysen, die Erfassung der sich daraus ergebenden Resultate und die spätere Verrechnung mit den Kassen, bis hin zu den statistischen Daten viele Verwaltungsarbeiten erledigen.

Hard- und Software der Einrichtung, wozu neben dem optischen Markierungsleser LD-7540-5 mit einer Leistung von bis zu 8000 A4-Belegen pro Stunde, auch ein Bar-Code-Drucker, ein Bildschirm-Terminal und Schnelldrucker gehören, und welche an die verschiedensten Rechner angeschlossen werden können, werden zu einem Preis von unter 50 000 Franken angeboten.