Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1993

Optische Speicher von der IBM fuer RS/6000

STUTTGART (pi) - IBM erweitert ihre Datenserver-Familie "3995" der Modellreihen "063" und "163" um ein Multifunktions-Laufwerk, das unterschiedliche optische Platten verarbeiten kann.

Die speziell fuer den RS/6000-SCSI-Direktanschluss entwickelten Speichermedien arbeiten sowohl mit dem MO-Verfahren (magneto- optisch) als auch nach der WORM-Technologie. Als Speichertraeger verwendet Big Blue 5,25-Zoll-Platten mit einem Fassungsvermoegen von 1,3 GB. Allerdings muss der Anwender je nach Verfahren unterschiedliche Platten im jeweiligen Laufwerk benutzen.

Bei der MO-Technologie erhitzt ein Laserstrahl waehrend des Schreibvorgangs die Oberflaeche der optischen Platte und veraendert so punktuell die Magnetisierung der Speicherschicht. Dadurch veraendern sich die optischen Reflexionseigenschaften.

Bei der WORM-Speicherung nutzt man das Ablativ-Verfahren. Dabei wird mit Laserstrahl eine kleine Markierung in die empfindliche Deckschicht der Platte gebrannt und eine stark reflektierende Schicht freigelegt.

Mit den Multifunktions-Laufwerken lassen sich nunmehr sowohl MO- als auch WORM-Verfahren verwenden. Bei Modell 063 arbeiten bis zu zwei, bei der 163-Variante vier Laufwerke. Die Speicherkapazitaeten betragen zwischen 40 und 188 GB.