Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.05.1988 - 

Siemens baut sein Büro der Zukunft aus:

Optische Speichermedien für Büro 5800

MÜNCHEN (PI) - Siemens hat sein Bürosystem 5800 um eine Reihe von Produkten ausgebaut. Die herkömmlichen Ablage-Server des Bürosystems lassen sich jetzt um optische Plattensysteme erweitern, die über eine Speicherkapazität von 2 GB verfügen und auf der WORM-Technologie basieren.

Die Speicherplatte läßt sich vom Benutzer einmal beschreiben dann aber nicht mehr verändern. Innerhalb des Bürosystems erfolgt der Datenaustausch zwischen der Ablageeinheit und der optischen Platte über eine SCSI-Schnittstelle. Für die Arbeitsplatzrechner 5822 des Systems hat Siemens einen neuen 19-Zoll-Bildschirm parat. Seine Bildwiederholfrequenz beträgt 60 Hertz. Um den Anwendungsbereich Desktop-Publishing in das Siemens-Büro zu integrieren, läßt sich jetzt auch ein Satzbelichter der Computer Gesellschaft Konstanz, an das Netz koppeln. Auf diese Weise können erstellte Dokumente an dem Laserdrucker vorbei direkt in die Satzmaschine eingelesen werden. Mit dem Softwarepaket Transfer MVS ist es mit Hilfe einer verständlichen symbolischen Benutzeroberfläche auch Laien möglich, einen Dateitransfer zu einem zentralen IBM-Rechner abzuwickeln. Der Verbindungsaufbau oder der Zugriff auf Bibliotheken ist jetzt mit einem Tastendruck möglich.