Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1983

Optischer Speicher von Shugart:Lasersystem für verschiedenste Büro-Anwendungen

MÜNCHEN (pi) - Mit der Vorstellung des Optimem 1000 wird Shugart nach eigenen Angaben der erste amerikanische Anbieter sein, der ein laseroptisches Plattenlaufwerk für Büroanwendungen auf den Markt bringt. Bei einer Speicherkapazität von einem Gigabyte kann dieses neue Produkt auf einer Seite des austauschbaren 12-Zoll-Datenträgers rund eine Milliarde Zeichen speichern, was 400 000 Schreibmaschinenseiten entspricht.

Das günstige Verhältnis von Kostenaufwand und Kapazität ist zum Teil der Tatsache zu verdanken, daß das "Optimem 1000" die zehnfache Flächendichte von magnetischen Speichern ähnlicher Preislage aufweist.

Zu einem Speichermedium für die verschiedensten Büroanwendungen wird das "Optimem" aber auch, weil es neben Zeichen auch bildliche Informationen auf einem austauschbaren Datenträger abspeichern kann. In der Registratur, der Verwaltung von Akten und der Archivierung könne dieses neue Speicherverfahren ebenso eingesetzt werden wie in der Bildschirmverarbeitung oder im Bereich der Medizin, beispielsweise in der digitalen Radiografie.

Die Technik des "Optimem 1000" unterscheidet sich von der bisher gewohnten. Anstelle eines mechanischen Schreib-/Lesekopfes tastet hier ein Laserstrahl die Oberfläche des Datenträgers ab. Dieser ist zum Schutz vor mechanischen Einflüssen durch eine Kassette geschützt, die gleichzeitig der Beschriftung, der Schreibschutzfunktion und dem korrekten Einsetzen des Datenträgers dient. Die Platte wird bereits bei der Fertigung mit konzentrischen Rillen und weiteren Informationen versehen; erstere liefern der Schreib-/Lesevorrichtung Positionsierungsinformationen, während letztere die Adressen der Sektoren enthalten. Die Kassette "Optimem 1001" enthält eine einseitig beschreibbare Platte, die sich aus mehreren Ebenen zusammensetzt: zwei Plastik- oder Glasschichten von 1,2 Millimeter Dicke sind fest mit der Aufzeichnungsfläche verbunden. Die 1,2 Millimeter starken Substratschichten dienen dem Schutz und der Stabilisierung. Die Kassette "Optimem 1002" ist hingegen doppelseitig beschreibbar.

Kennwerte des Optimem 1000 sind die Übertragungsrate von 5 MBit pro Sekunde und die durchschnittliche Zugriffszeit von 100 Millisekunden.

In Stückzahlen ab 250 wird das "Optimem 1000" 6000 Dollar kosten, worin der Controller nicht enthalten ist. Während die ersten Exemplare im ersten Quartal 1984 ausgeliefert werden, wird die Produktion im dritten Quartal des gleichen Jahres in vollem Umfang beginnen. Auf der im November in Las Vegas stattfindenden Comdex-Messe wird das Laufwerk erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Informationen: Associates GmbH, Drygalski-Allee 33, 8000 München 71, Tel.: 089/78 60 21.