Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.12.2005

Oracle-Abfragen leicht gemacht

Hora Light zielt auf die Endbenutzer.

Speziell für Oracle-Anwender bietet die Berliner Firma Keep Tool GmbH eine Light-Version ihres Werkzeugs "Hora" für die Datenbankadministration an. Die abgespeckte Variante soll den Weg aus der Administration und Entwicklung heraus zum Endbenutzer finden, der damit zum Beispiel Inhalte von Tabellen und Views ansehen und ändern, Tabellendaten in ein Spreadsheet exportieren, selbst Abfragen generieren und mit Hilfe der Report-Unterstützung einen Bericht erzeugen kann.

Export nach Excel

Hora Light basiert auf der Vollversion des Produkts, hat ein ähnliches Erscheinungsbild und kombiniert dessen Features "SQL Workbench" und "Data Contents Browser". Über Letzteren lassen sich Inhalte aus verschiedenen Oracle-Tabellen und -Views editieren und anzeigen. Die Daten können für den Export zum Beispiel in das Excel-Format überführt werden. Ferner ist es möglich, Insert- und Update-Skripte zu erzeugen sowie Filter- und Sortierregeln aufzustellen.

Über die SQL Workbench können Hora-Light-Anwender jedes SQL Statement oder jeden PL/SQL-Block im Rahmen ihrer Rechte ausführen. Ihnen stehen auch Hilfsmittel wie Code Completion, Code Snippets und SQL Query Builder zur Verfügung. Laut Hersteller besteht weiterhin die Möglichkeit, das Ergebnis einer Abfrage per Mausklick nach Excel zu exportieren oder daraus einen formatierten Bericht zu erzeugen.

Wenn Administratoren ihren Endbenutzern spezielle Statements zur Verfügung stellen wollen, erreichen sie das zum Beispiel, indem sie den Team-SQL-Knoten im Repository auf einen freigegebenen Ordner im Netz verweisen lassen, wo die SQL Statements inklusive Textdateien mit Erklärungen zu den Befehlen hinterlegt sind.

Der Preis für Hora Light beträgt 99 Euro, eine kostenlose und 30 Tage gültige Testversion ist unter www.keeptool.de erhältlich. (ue)