Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.02.2002 - 

Kampfansage an IBM

Oracle bekräftigt seine Prognosen

MÜNCHEN (CW) - In Zeiten wie diesen klammert sich die Wallstreet offenbar an jeden Strohhalm, den die krisengeschüttelte IT-Branche bietet. Die Tatsache, dass Oracle-Finanzchef Jeffrey Henley seine bereits Mitte Dezember für das dritte und vierte Quartal abgegebenen Gewinnprognosen von zehn beziehungsweise 17 Cent je Aktie nun vor Analysten bekräftigte, genügte jedenfalls, um das Oracle-Papier kurzfristig um knapp vier Prozent auf deutlich über 17 Dollar steigen zu lassen. Henley zeigte sich davon überzeugt, dass sich das Lizenzgeschäft seiner Company im laufenden Kalenderjahr "immer erfreulicher" entwickeln werde. Sollte sich die allgemeine Wirtschaftslage unerwartet schnell wieder verbessern, könnte sogar die "eine oder andere Überraschung" drin sein. Angesichts der zuletzt auch bei Oracle nicht gerade berauschenden Geschäftszahlen redete Henley gleichzeitig Klartext in Sachen Wettbewerb. Sein Unternehmen erwarte nicht, weitere Marktanteile an IBM zu verlieren. Anwender würden im Datenbank-Sektor wieder "nach Vernunft" entscheiden - erst recht nach dem Platzen der Internet-Blase. (gh)