Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Fail-Safe-Technologie

Oracle bietet Recovery in 30 Sekunden

11.02.2000
FRAMINGHAM (IDG) - Oracle hat eine neue Technologie für das Datenbank-Recovery vorgestellt. Mit einer parallelen Fail-Safe-Konfiguration verspricht der Hersteller, die Datenbank "Oracle 8i" nach einem Absturz innerhalb von 30 Sekunden wieder in Gang zu setzen.

Mit dem "Notfallpaket" richtet sich Oracle in erster Linie an Application-Service-Provider (ASPs) und E-Commerce-Firmen, die geschäftlich zwingend auf die kontinuierliche Verfügbarkeit der Datenbank angewiesen sind.

Bislang mussten Anwender auf die im Betriebssystem implementierten Recovery-Funktionen vertrauen, redundante Systeme einrichten oder aber dieselbe Datenbank auf zwei separaten Maschinen laufen lassen. Beim Einsatz dieser Methoden bestand jedoch die Gefahr, dass Informationen, die sich noch im Arbeitsspeicher befinden und noch nicht auf die Festplatte geschrieben wurden, verloren gehen konnten.

Mit Oracles paralleler Fail-Safe-Konfiguration lässt sich der Status eines Datenbankrechners dynamisch von einer anderen Maschine abfragen. Laut Oracle sei so ein Recovery der Informationen innerhalb einer halben Minute möglich. Die erste Ausführung der Wiederherstellungs-Funktion soll für die Server-Plattform von Hewlett-Packard angeboten werden.