Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.08.2000

Oracle bringt IAS auf Linux

MÜNCHEN (CW) - Oracle hat mit den Standard-, Enterprise- und Wireless-Versionen seines "Internet Application Server" (IAS) seine jüngsten und damit fast alle noch ausstehenden Produkte auf Linux portiert. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen seine Marketing-Partnerschaften mit den Open-Source-Companies Suse, Caldera, Turbolinux und VA-Systems erweitert. Wesentliche Verbesserungen stellte Oracle ferner für die weitere Entwicklung des IAS in Aussicht. Mit neuer Caching-Software, die gegenwärtig im Rahmen des "Project Calypso" entsteht, soll sich die Performance einer Site angeblich um den Faktor 100 steigern lassen. Diese Technik soll in IAS, Version 1.02, einfließen. Mit diesem Produkt will man vor allem gegen IBM und dessen "Websphere"-Middleware antreten, die für Oracle Hauptkonkurrent ist.