Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.1998 - 

Analysten sehen geringes Marktpotential

Oracle bringt Rdb für Windows NT

"Rdb8/NT" wird in der NT-Ausführung über die gleichen Features für Konfiguration und Datenbank-Management verfügen, wie Anwender sie aus der VMS-Welt kennen, verspricht Oracle. Dazu werden Verfahren zum Record Cache, vertikale Partitionierung von Datenbank-Records und Hot-Standby angeboten. Die Cluster-Fähigkeit soll in einer späteren Version folgen. Zur Entwicklung von Rdb-Anwendungen können die Oracle-Tools "Developer/2000" und "Designer/2000" eingesetzt werden.

Oracle erzielte durch den Verkauf von Rdb (VMS-Version) im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 100 Millionen Dollar - verschwindend gering im Vergleich zum Geschäft mit dem hauseigenen Produkt. Analysten sehen denn auch für Rdb8/NT lediglich ein Potential bei Kunden, die bereits eine VMS-Version der Datenbank einsetzen und migrieren wollen. Ein weiteres Handicap ist, daß viele VMS-Anwendungen nicht ohne weiteres auf NT lauffähig sind, so daß Unternehmen zusätzlich zum NT-Datenbank-Server weiterhin einen VAX/VMS-Applikations-Server bräuchten.