Login

Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.02.2011 - 

Spezialisierung, Branche & Wissen

Oracle erhöht Anforderungen an Partner

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig. In seiner Freizeit liest und hört er Bücher aus Wissenschaft, Technik und Geschichte - wohl ein Überbleibsel seines Studiums der Naturwissenschaften und von Geschichte als Abiturfach.
Email:
Connect:
Anfang 2010 hat Oracle ein neues Channel-Programm ins Leben gerufen. Im Laufe des vergangenen Jahres haben in EMEA 400 Oracle Partner die neuen Anforderungen erfüllt.

Zu Beginn des Jahres 2010 hat Oracle ein neues Channel-Programm ins Leben gerufen. Das Oracle Partner Network (OPN) hielt zum ersten Mal Spezialisierungen für Vertriebspartner bereit.

Im Laufe der vergangenen zwölf Monate haben in der gesamten EMEA-Region (Europa, Nahost und Afrika) 400 Oracle-Partner diese Spezialisierungen erworben, 270 von ihnen haben sich gar auf fünf und mehr Segmente spezialisiert und damit den Platin-Status innerhalb des Oracle-Partner-Netzwerks errungen.

Silvia Kaske, Director Channel Sales & Alliances bei Oracle: "Wir treten für offene Standards ein"
Silvia Kaske, Director Channel Sales & Alliances bei Oracle: "Wir treten für offene Standards ein"
Foto: Oracle

In Deutschland hat beispielsweise Opitz Consulting den Platin-Status erreicht. Der Oracle-Partner mit sechs Niederlassungen in Deutschland, sowie mit Büros in Polen und in der Schweiz kann Know-how in folgende Spezialisierungen aufweisen: Datenbank, Real Application Clusters (RAC), Business Intelligence (BI), SOA und Enterpise Linux.

Der Aufwand zur Erlangung dieser fünf Kompetenzen war für Opitz Consulting beträchtlich: "Wir waren einer der ersten Partner in Deutschland, die sich für den Platin-Status qualifiziert haben, da lief noch nicht alles glatt", erinnert sich Michael Page, Prokurist bei Opitz Consulting. Der Direktor Lizenzmanagement-Beratung bei dem Oracle-Platin-Partner hat in der ersten Jahreshälfte etwa 15 Prozent seiner gesamten Arbeitszeit dafür aufgewendet, um die Qualifizierungen in den fünf oben genannten Bereichen nachzuweisen.

Laut Oracle-Website arbeitet der Hersteller in Deutschland mit 30 Platin-Partnern zusammen, hinzukommen 130 Gold-Partner, die noch keine Spezialisierungen nachweisen müssen. Als Distributoren fungieren hier zu Lande Tech Data und Arrow ECS.

Oberhalb des Platin-Status hat der Datenbankhersteller noch einer Partnerstufe der Extraklasse eingeführt: "Diamant". Diese Auszeichnung haben sich weltweit bisher nur zwei Partner verdient: Accenture und Infosys. Die Anforderungen an diese Oracle-Top-Partner sind sehr hoch: Diamant-Reseller müssen insgesamt 20 Spezialisierungen nachweisen.

Mehr Kompetenzen zu erwerben, dürfte für Oracle-Partner in nächster Zeit dennoch einfacher möglich sein. Gegenwärtig umfasst das OPN-Programm 50 Spezialisierungen, Ende 2011 sollen es fast 70 sein. So möchte der Hersteller damit auch neue Branchen angehen, bisher benennt Oracle hierbei explizit unter anderem die öffentliche Hand, das Gesundheitswesen, Energieversorger, Rüstungsindustrie und den Retail.

Auch Opitz Consulting plant, sich im Laufe des Jahres für weiteren Segmente zu qualifizieren, etwa im Bereich Virtualisierung, Datenbank-Performance-Tuning und Data Warehouse.

Newsletter 'Technologien' bestellen!