Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.01.2007

Oracle forciert den SQL-"Entwickler"

In dieser Woche hat Oracle das erste größere Upgrade für den "SQL Developer" veröffentlicht. Mit diesem Werkzeug können Datenbank-Administratoren auch auf Oracle-fremde Produkte zugreifen.

SQL Developer 1.1 berücksichtigt die Eingaben der Anwender seit der Freigabe der Version 1.0 im März 2006, so Sue Harper, Produktmanagerin bei Oracle. Außerdem vereinfache die Software das Erstellen und Testen von SQL-Anweisungen, sowohl in der Oracle-Datenbank als auch in Drittprodukten, so etwa im Microsofts SQL Server und in der quelloffenen Datenbank MySQL. Laut Oracles Migration-Technologie-Gruppe wird die Anzahl der unterstützten Datenbanken noch erweitert.

Das Oracle-Werkzeug ist auf der Website des Herstellers (www.ora cle.com/technology/products/data base/sql_developer) kostenlos erhältlich. Dort können Entwickler auch ihre eigenen Ideen unterbringen und sich miteinander austauschen. Oracle-Mitarbeiter unterhalten dort ihre eigenen Blogs zum SQL Developer.

Die nächste Version dieser Software, 1.2 oder 2.0, soll Ende 2007 verfügbar sein, sagte Harper von Oracle. Der Schwerpunkt der aktuellen Entwicklung liegt auf Tuning-Werkzeugen und der Übernahme der neuen Funktionen aus der kommenden Oracle-Datenbank 11g, deren Erscheinungszeitpunkt aber noch nicht ganz klar ist.

Dr. Ronald Wiltscheck