Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.2002 - 

Eine neue Unternehmenseinheit soll sich um Kundenwünsche kümmern

Oracle legt ERP- und CRM-Entwicklung zusammen

REDWOOD SHORES (IDG) - Oracle führt seine bislang getrennten Entwicklungsabteilungen für Kundenbeziehungs-Management und betriebswirtschaftliche Standardsoftware zusammen.

Die Leitung der gemeinsamen Einheit übernimmt Executive Vice President Ron Wohl, der bislang für den Bereich ERP zuständig war. Senior Vice President Mark Barrenechea, bislang für CRM verantwortlich, wird eine neue Unternehmenseinheit leiten, die Kritik und Wünsche von Kunden aufnimmt und in die Entwicklung einfließen lässt. Oracle wurde seit einiger Zeit kritisiert, fehlerhafte Software auszuliefern und zu wenig Qualitätssicherung zu betreiben.

Eine Unternehmenssprecherin begründet die Zusammenlegung der Entwicklung mit redundanten und ineffizienten Aktivitäten der Abteilungen. Zudem verblasse die Unterscheidung zwischen ERP und CRM. Der Beschluss betrifft aber nur die Entwicklung. Marketing und Vertrieb werden nicht verändert.

Die Reorganisation kommt zu einer Zeit, da Oracle sich finanziell in schwierigem Fahrwasser bewegt. Anders als Konkurrenten wie SAP, Peoplesoft und Siebel hat Oracle seine Ziele beim Verkauf seiner Unternehmenssoftware nicht erreicht, und auch das Kerngeschäft mit Datenbanken läuft schlecht. (mo)