Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.01.1992 - 

IBM-Apple-Allianz hat Folgen

Oracle-Oberfläche nun auch für Mac-Anwender

SAN MATEO (IDG) - Die strategische Allianz zwischen Apple und IBM trägt für Macintosh-Benutzer schon weit vor der Auslieferung gemeinsamer Produkte Früchte. So hat sich Datenbank-Hersteller Oracle dazu entschlossen, neuere Software, die für Systeme mit grafischer Benutzeroberfläche (GUI) entwickelt wurde auch auf Apple-Rechnern anzubieten.

Oracle vertraut auf eine steile Karriere der neuen Macintosh-Rechner einschließlich der Topend-Modelle aus der Quadra-Reihe und der erfolgreichen Notebook-Rechner.

Durch die Kooperationsvereinbarung mit IBM wird aus Sicht Des Softwarehauses der Apple-Computer erstmals als strategische Plattform für die IT-Verantwortlichen in den Unternehmen interessant.

Insgesamt 16 Produkte, sowohl für das Betriebssystem System 7.0 als auch für das Unix-Derivat AU/X, sollen binnen der nächsten zwei Jahre für Macintosh-Rechner zu Verfügung stehen.

So plant Oracle unter anderem, die CASE-Tool-Palette sowie das Standardsoftware-Paket Oracle Financials auf Apple-Rechner zu portieren.

Ferner werden die Oracle-Server für Netware 386 und für OS/2 mit den, Apple Data Stream Protocol (ADSP) ausgestattet. Damit können Macintosh-Rechner als Clients in ein Netzwerk eingebunden werden, das mit einem OS/2- oder einem Netware-Server arbeitet.

Für Apple-Rechner spricht aus Oracle-Sicht die ausgereifte Benutzeroberfläche, die nach Meinung von Farzad Dibachi, Oracles Senior Director für Desktop-Producte, gerade beim Ablauf sogenannter Mision-critical-Anwendungen Vorteile gegenüber Windows hat. Gemeinsame Verkaufs-, Marketing- und Support-Strategien sind ebenfalls Bestandteil des Apple-Oracle-Abkommens.