Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vernetzte Datenbank- Umgebung geplant


08.06.1990 - 

Oracle portiert DB-System jetzt auch auf Mainframes von Unisys

FRAMINGHAM (IDG) - Die Oracle Corp. will ihr relationales Datenbanksystem bis 1992 auf Unisys-Mainframes der Serie 1100/2200 zur Verfügung stellen.

Bereits im letzten Herbst hatten Teilnehmer einer internationalen Oracle-Anwenderveranstaltung Einsatzmöglichkeiten des Datenbanksystems und entsprechender Oracle-Tools auf Unisys-Rechnern gefordert.

Verhandlungen, die eine Portierung des Datenbanksystems auf Unisys-Mainframes der A-Serie zum Ziel haben, sind derzeit noch nicht abgeschlossen.

Trotzdem erwarten Anwender schon bald Möglichkeiten des Datenaustauschs zwischen Oracle-Datenbanken auf IBM-, DEC/VAX- und Unisys-Systemen. Zur Verbindung der Datenbanken soll Oracles "SQL-net"-Kommunikationssoftware eingesetzt werden.

"Oracle erweist Unisys damit einen großen Gefallen", urteilt George Lindamood von der Gartner Group Inc. "Unisys befand sich in der schwierigen Situation, zwar hervorragende Datenbanken zu besitzen, aber keine mit relationaler Technik", erklärt der Marktbeobachter. Die Portierung der Oracle-Datenbank auf die 1100/2200-Serie kann nach seiner Ansicht aber nur ein erster Schritt sein.

"Unisys könnte eine der besten Datenbankumgebungen Oberhaupt haben, wenn das Unternehmen die SQL-Front-end-Tools von Oracle auf seine alten proprietären Datenbanken setzen würde", behauptet Lindamood.

Bisher hat Unisys selbst dafür gesorgt, daß Oracle-Datenbanken auf den Unix-Plattformen U 5000 und U 6000 sowie auf PCs unter den hauseigenen Betriebssystemen CTOS und BTOS laufen. Auf Mainframe-Ebene wird Oracle die Portierung übernehmen. Zudem behält sich Unisys vor, auch andere Datenbanksysteme auf seinen Mainframes einzusetzen.