Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2009

Oracle sieht Ergebnis je Aktie im 4. Quartal bei 0,42-0,46 USD

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Softwarekonzern Oracle Corp rechnet angesichts der ungünstigen Wechselkursentwicklung für das laufende vierte Quartal mit einem bereinigtem Ergebnis je Aktie in einer Bandbreite von 0,42 bis 0,46 USD. Safra Catz, Präsidentin bei Oracle, sagte, der starke US-Dollar dürfte die Gewinne des Unternehmens weiterhin schmälern. Die Schätzung für den Gewinn je Aktie basiere auf Annahme des derzeitigen Dollar-Kurses.

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Softwarekonzern Oracle Corp rechnet angesichts der ungünstigen Wechselkursentwicklung für das laufende vierte Quartal mit einem bereinigtem Ergebnis je Aktie in einer Bandbreite von 0,42 bis 0,46 USD. Safra Catz, Präsidentin bei Oracle, sagte, der starke US-Dollar dürfte die Gewinne des Unternehmens weiterhin schmälern. Die Schätzung für den Gewinn je Aktie basiere auf Annahme des derzeitigen Dollar-Kurses.

Der Erlös im Schlussquartal wird laut Catz an die 10% bis 14% unter dem des Vorjahres liegen. Analysten hatten bisher bei dem Konzern mit Sitz in Redwood City ein Ergebnis im vierten Quartal von 0,46 USD erwartet. Für das Schlussquartal sei zudem vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise mit einem Umsatzrückgang bei neuen Software-Lizenzen zwischen 17% und 27% zu rechnen, erklärte sie weiter.

Im abgelaufenen dritten Quartal berichtete Oracle einen Rückgang bei neuen Software-Lizenzen von 6% auf 1,5 Mrd USD. Unter Annahme konstanter Wechselkurse wäre der Umsatz mit neuen Software-Lizenzen allerdings um 3% gestiegen. Analysten hatten bei Oracle wegen der Wirtschaftskrise mit einem Rückgang bei den Software-Neulizenzen gerechnet. Der Umsatz im Zusammenhang mit der Wartung bestehender Software wuchs um 11% auf 2,9 Mrd USD.

Webseite: http://www.oracle.com DJG/DJN/cbr/bam Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.