Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.12.2004

Oracle stürmt die Peoplesoft-Festung

26,50 Dollar je Aktie - bei diesem Angebot wurde Peoplesofts Management schwach.

Nach sorgfältiger Prüfung bewerten wir die Offerte als angemessen", verlautete nach einem 18-monatigen Übernahmekampf aus Peoplesofts Firmenzentrale. Die bisherigen Angebote zwischen 16 und 26 Dollar waren als zu niedrig zurückge-wiesen worden.

Der Preis liegt über den 24 Dollar je Peoplesoft-Papier, die Oracle Anfang November noch als das letzte und beste Angebot bezeichnet hatte. "Peoplesofts Wartungseinnahmen sind höher und die Ausgaben geringer, als wir dachten", begründete Oracle-Chef Lawrence Ellison den Sinneswandel.

Der Datenbankhersteller will die Akquisition mit Zustimmung der Aktionäre bis Ende Januar 2005 abschließen. Dann sollen auch weitere Details der Fusion bekannt gegeben werden. Den Peoplesoft-Kunden versicherte Ellison, ihre Software auch in Zukunft zu pflegen.

Das sind gute Nachrichten, meint Philip Carnelley, Research Director von Ovum. Auch wenn Anwender das Ergebnis nicht guthießen, so habe zumindest die Unsicherheit ein Ende. Außerdem fördere ein stärkerer Konkurrent als Gegengewicht zu SAP den Wettbewerb. (Ausführlicher Bericht auf Seite 6.) (ba)