Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.12.1997 - 

Bundling von Netscape-Tool und Oracle Lite

Oracle unterstützt in Kürze durchgängig Java

Darin eingeschlossen sind auch die aus über 35 Modulen bestehenden "Oracle Applications", die bereits in diesem Monat in Java-Varianten für den Einsatz mit Netzcomputern (NCs) zur Verfügung stehen werden. Mehr noch: Die für Anfang 1998 angekündigte Version 11 der vertikalen Anwendungen soll zunächst ausschließlich als Java-Release und erst später, sofern überhaupt eine Nachfrage besteht, als Client-Server-Version auf den Markt kommen.

Die für Tools verantwortliche Oracle-Division wird auf der US-Messe eine neu paketierte Java-Entwicklungsumgebung vorstellen, in der auch Borlands "Jbuilder" integriert ist. Darüber hinaus erwarten Experten einen detaillierten Zeitplan darüber, wie die Java-Pläne des Herstellers bezüglich "Developer/2000" und "Designer/2000" aussehen werden.

Im Bereich Datenbanken steht nach der Betaversion 8.0.3 nun das marktreife Oracle-Release 8.0.4 an, das Embedded SQL für Java (J/SQL) sowie Treiber für die Java Database Connectivity (JDBC) enthält. Diese erlaubt via Java-Programme die Anbindung der Applikationen an den Datenbank-Server. Die bislang unter Windows und auf Mac-Rechnern laufende Desktop-Variante "Personal Oracle Lite 3.0" wird ebenfalls für den NC-Einsatz vorbereitet. Sie soll Java-basierende Stored Procedures speichern und die bidirektionale Replikation mit Oracle 8 erlauben.

Unabhängig von den bevorstehenden Messe-Ereignissen wurde jetzt bekannt, daß die Netscape Corp. Oracles Lite-Datenbank als Repository mit ihrem Web-Werkzeug "Visual Javascript Pro 1.0" bündeln will. Dabei handelt es sich um eine Komponente der "Netscape Suite Tools 2.0.