Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1990 - 

SAA-Anbindung per Datenbanksystem

Oracle verspricht die Unix-Einbindung in SAA

MÜNCHEN (CW) -"Wir integrieren die neuen IBM-RISC-Systeme in das SAA-Konzept", verspricht die Oracle GmbH seinen Kunden. Zu diesem Zweck will das Unternehmen noch in diesem Jahr sein relationales Datenbank-System Oracle auf die neuen RS/6000-Rechner von IBM portieren, die unter dem Unix-Derivat AIX laufen.

Die Verbindung zwischen SAA und den AIX-Systemen sei möglich, so Axel Kropp, ein Sprecher des Anbieters, weil das Oracle-Datenbank-System dann nicht nur unter AIX, sondern auch unter den meisten SAA-Plattformen laufe.

Außerdem werde auf strikte Kompatibilität zu IBMs Datenbanksystem DB2 geachtet. Oracle werde dadurch zu einem übergreifenden Datenbanksystem, bei dem es dem Anwender egal sein könne, ob er sich in der SAA- oder in der Unix-Welt befinde.

Außerdem gibt Oracle die Freigabe eines Datenbankservers für das Betriebssystem OS/2 bekannt. Durch den Server sollen Anwender die Möglichkeit erhalten, auf SQL-Tools und Datenbank-Anwendungen in lokalen Client/Server-Netzen zuzugreifen.