Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.1999 - 

Komplette Umstellung noch in diesem Jahr

Oracle zieht Internet-Konzept bei Applications und CRM durch

MÜNCHEN (CW) - Oracle will die Umstellung seines ERP-Pakets "Applications" auf Internet-Techniken noch in diesem Jahr abschließen. Release 11i sei dann vollständig mit der Datenbank "Oracle 8i" integriert, hieß es jetzt auf einem Treffen der User Group in San Diego.

Den Wechsel von der Client-Server- zur Internet-Architektur leitete Oracle vor einem Jahr ein, als der Hersteller dazu überging, seine ERP-Suite mit einem Browser als Benutzeroberfläche auszuliefern. Inzwischen seien die "Applications 11" bei rund 100 Kunden produktiv im Einsatz, und dort habe sich gezeigt, daß ein Browser als Front-end die Administra- tionskosten deutlich reduziere.

Doch damit seien die GUI-Möglichkeiten noch keineswegs ausgeschöpft, ließ Oracle auf der User-Konferenz verlauten. Wie Applications-Entwicklungschef Ron Wohl bekanntgab, soll das für September 1999 geplante Release 11i mit einer Portal-Technik kommen, die dem Benutzer mehr Freiheit für persönliche Einstellungen einräumt.

Internet-Features der Datenbank genutzt

Server-seitig verfolgt der Hersteller das Konzept der Rezentralisierung, um auch dort die Betriebskosten zu senken. Das Back-end soll die Hochverfügbarkeits-Features der Datenbank in parallelen Server-Umgebungen nutzen und erlaubt zudem eine "Single-Instance"-Einstellung, bei der zahlreiche Front-ends wie ein einziges System behandelt und konfiguriert werden. Damit möchte man vor allem diejenigen Unternehmen ansprechen, die via Internet global agieren wollen, ihre Geschäftsinformationen aber zentral konsolidieren müssen.

Verbesserungen wird es auch im Funktionsumfang von Applications 11i geben, so etwa im Finanz-, Produktions- und HR-Modul. Ein weiteres Thema des Anwendertreffens war Oracles Lösung für das Customer Relationship Management (CRM), das ab kommenden Mai als "CRM 3i" verfügbar ist. Die Suite soll sich außer an das hauseigene ERP-Paket auch an R/3 koppeln lassen, ein entsprechendes, auf rund 40 BAPIs aufsetzendes Integrationsprodukt sei in Vorbereitung. Die 35 Module von Release 3i wurden vor allem in Richtung Telefonunterstützung und Call-Center-Management weiterentwickelt.