Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.1992 - 

Oracle-DBMS 7.0 noch nicht unterstützt

Oracles Geschäftssoftware Financials 9.0 in Deutsch

MÜNCHEN (CW) - Von dem soeben fertiggestellten Release 9.0 ihrer Anwendungssoftware "Financials" will die Oracle Corp. erstmals auch eine deutsche Version herausbringen. Mit der neuen Version 7.0 der hauseigenen Datenbank arbeitet Financials allerdings bisher nur teilweise zusammen

Unter dem Sammelbegriff "Business Manager" hat die neue Version eine Reihe von Tools erhalten, von denen die Windows-ähnliche grafische Benutzeroberfläche "Application Display Manager" wohl am wichtigsten ist. Wie die CW-Schwesterpublikation "Network World" meldet, können auf die Geschäftssoftware neuerdings auch Microsofts Windows-Anwendungen - über den sogenannten DDE-Manager - zugreifen. Für die Entwicklung von Client-Server-fähigen Datenbankanwendungen gibt es die neue Entwicklungsumgebung "Oracle Card".

Financials, Version 9, basiert derzeit noch auf dem Datenbanksystem Oracle 6.0 sowie auf der zugehörigen 4GL und den entsprechenden CASE-Tools. Obwohl die Release-9-Entwicklung rund anderthalb Jahre dauerte, sind die Anwendungen nur zum Teil zusammen mit der neuen Datenbank einsetzbar.

Weder die Datenbankeigenschaft referentielle Integrität, noch Trigger-Technik oder Stored Procedures können von der Standardsoftware genutzt

werden.

Financials soll erst dann komplett auf die Datenbankversion 7.0 umgestellt werden, wenn die neueste Variante 4.0 der Entwicklungssoftware Forms lieferbar ist.