Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.2006

Orchesterklang im Auto

von Hans-Jürgen Humbert

Musikgenuss im Auto wird oftmals mit Lautstärke verwechselt. Edlen Klang in Hi-Fi-Qualität verspricht das PAN-Surround-System für den fahrbaren Untersatz.

Musik im Auto muss nicht scheppern und dröhnen. Mit einem neuartigen Verfahren hat Pan Surround es geschafft, Musik ohne Verzerrungen in den Wagen zu bringen. Dabei wird der gesamte Autohimmel als Membrane genutzt. Durch den Einsatz einer Surround-DSP-Technologie entsteht ein ganzheitliches Klangerlebnis, das den ganzen Innenraum erfüllt. Das gilt für alle, die einsteigen, nicht nur für den Fahrer.

Um das System in den Wagen zu integrieren, sind keine zusätzlichen Lautsprecher notwendig. Die klangerzeugenden Wandler sitzen unsichtbar hinter dem Dachhimmel. Und auch der Bedienkomfort der vorhandenen Anlage bleibt wie gewohnt erhalten. Für die Klangveredelung sorgen spezielle Wandler im Fahrzeughimmel, ein so genannter Evalizer und eine hoch entwickelte Surround-Software.

Die von der Autoanlage kommende Musik wird dabei vom Evalizer so verzerrt, dass das resultierende Klangbild wieder dem Original entspricht. Dazu muss das System von einem Techniker genau auf die speziellen Gegebenheiten im jeweiligen Auto genau eingemessen werden. Je nach Fahrzeug, Ausbaustufe und Einbauaufwand kostet das System zwischen 3.000 und 5.000 Euro. Die Installation inklusive Einmessen dauert rund einen Tag.