Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.04.1998

Origin 2000 mit 128 CPUs

MÜNCHEN (CW) - Die Silicon Graphics Inc.(SGI) wird am 15.April offiziell die höchste Ausbaustufe ihres "Origin-2000"-Rechners auf Basis von MIPS-Prozessoren auf den Markt bringen.Mit 128 CPUs vom Typ "R 10000", die in einer Cache-Coherent-Non-uniform-memory-ac- cess-(cc:Numa-)Architektur zusammenarbeiten, stößt Origin 2000 trotz Unix-Betriebssystems in Mainframe-Leistungsbereiche vor.Dies wird durch die Möglichkeit unterstrichen, das System sowohl logisch wie auch physikalisch zu partitionieren, also bestimmte Teilbereiche dediziert einer einzelnen Anwendung oder Abteilung zuzuordnen.

Testinstallationen gibt es laut Hersteller bereits seit einiger Zeit, etwa beim National Center for Supercomputing Applications (NCSA) in Illinois, im Los Alamos National Laboratory oder an der Universitäten von Tokio und Bergen. Erstmals hatte SGI die Origin 2000 im Oktober 1996 vorgestellt.