Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.1998 - 

Leserbrief

Original und Übersetzung

In dem Artikel wird Theresa Wingfield nicht ganz wertneutral zitiert.Sie hatte nicht kritisiert, es fehle den Systemen allgemein an "adäquater intuitiver Benutzerführung", sondern lediglich festgestellt, daß es problematisch sei, eingängige Tools zu finden, die sich auch dem Großteil der Anwender erschließen.Die angeblich mangelnde Benutzerfreundlichkeit von Olap-Produkten (Olap = Online Analytical Processing) ist insofern relativ zu sehen, als die Bandbreite der Anwender, die in der Regel vom Power-User, der spielerisch mit allen Funktionalitäten umgehen kann, bis zum völligen Anfänger und vielbeschäftigten Manager reicht, sehr groß ist.Eine sinnvolle Olap- beziehungsweise Rolap-Lösung (Relational Olap) muß deshalb auf das breite Spektrum der Nutzer abzielen.

Alexandra Wenglorz, Microstrategy Deutschland GmbH

Anmerkung der Redaktion: Das Originalzitat von Theresa Wingfield, Analystin bei der Giga Group Inc. in Cambridge, Massachusetts, lautete: "The people who really can use [olap tools] to improve their businesses are the businesspeople.But finding client tools that are intuitive enough for most main- stream users is a major problem."