Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.07.1996

OS/2-Rechner clonen

MÜNCHEN (ws) - Zwar läßt sich die Installation von OS/2 über die Verwendung sogenannter "Antwortdateien" automatisieren. Dieser Prozeß erfordert aber einigen Konfigurationsaufwand und lohnt sich daher nur für größere Einrichtungen.

Mit "Warp Cloner" richtet sich die amerikanische Prominic Technologies Inc. an Verwalter von kleineren und vor allem auch von Peer-to-peer-Netzwerken. Mit dem Utility können auf einem OS/2-Rechner zwei Startdisketten für die Client-Installation erstellt werden.

Über das Netzwerk läßt sich die gesamte Konfiguration des Ursprungsrechers für den Zielrechner übernehmen. Unterstützt werden dabei sowohl Daten auf Fat-Allocation-Table-(FAT-) als auch High-Performance-Filesystem-(HPFS-)Laufwerken. Einzige Voraussetzung ist der Zugriff auf die Installations-CD von Warp Connect, ein dedizierter Server ist nicht erforderlich. Das Produkt kostet 40 Dollar und kann in einer Betaversion von http://www.prominic.com heruntergeladen werden.