Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1985 - 

Aktienemission im Wert von drei Millionen:

Osborne bald über Chapter-eleven-Hürde

18.01.1985

FREMONT (CW) - Den Schutz von Chapter eleven wird am 18. Januar 1985 der kaufmännische Portable-Pionier Osborne verlassen. Grünes Licht dafür hat jetzt das zuständige vergleichsverwaltende Gericht gegeben.

Osborne will nach dem Ablauf der Vergleichsfrist Aktien in Höhe von drei Millionen Dollar an kalifornische und ausländische Investoren vergeben. Die Emissionsdauer soll 30 Tage dauern.

Als der US-Computerbauer in die finanzielle Klemme geriet und nach dem Rettungsanker "Chapter eleven" griff, hatte das Unternehmen Schulden in Höhe von insgesamt- 45 Millionen Dollar. Das vergleichsverwaltende Gericht verfügte jetzt die Rückzahlung von 15,5 Millionen Dollar an gesicherte Kreditoren. Außerdem beschlossen. die kalifornischen Richter, daß 20 Prozent der Aktienanteile der neuen Gesellschaft von ungesicherten Kreditoren gehalten werden sollen.

Osborne plant ferner Veränderungen auf dem Vertriebssektor. So wird die deutsche Vertriebsunion der Gesellschaft mit Sitz in München ihre Produktpalette um den Standardgeschäftscomputer "Vixen" erweitern.