Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

OSF reagiert auf Gerüchte um Antitrust-Klage

01.03.1991

MÜNCHEN (CW) - Die Open Software Foundation ist verunsichert. Hartnäckig halten sich Gerüchte, wonach die US-amerikanische Antitrust-Behörde gegen die Unix-Vereinigung ermittelt (siehe auch CW Nr. 5 vom 1. Februar 1990: "OSF im Zwielicht: In den USA ermittelt die Antitrust-Behörde"). Nachdem bisher immer dementiert wurde, versucht die Organisation jetzt selbst den Wahrheitsgehalt der Vorwürfe herauszufinden.

Paul Wahl, Europachef der OSF, beharrt zwar darauf, daß es keine offizielle Untersuchung der Federal Trade Commission gegen seine Organisation gebe. Nach Informationen des britischen Branchendienstes "Computergram" räumen OSF-Sprecher allerdings ein, daß die Behörde möglicherweise einige "Mitglieder kontaktiert habe. Deshalb habe die Foundation jetzt ihre Rechtsberater von Cravath Swain & Moore beauftragt herauszufinden, ob ein Verfahren drohe oder nicht.