Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.09.1983

OSG forciert IBM-Anlagenbuchhaltung

STUTTGART (pi) - Eine Umstellung für das Anlagenbuchhaltungs-Paket "OS-Anco" auf die IBM - Systeme DOS, CICS, VSAM und /38 hat die OSG Organisation-Systeme GmbH aus Stuttgart vorgenommen. Schnittstellen bestehen zur Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung insbesondere zu IFB, IFS (DOS) und IBS (/38).

Die Dialogprogramme, bisher nur für die Systeme von Kienzle, Olivetti und Hewlett-Packard verfügbar, verwalten firmenpolitische Entscheidungen, Gesetzesparameter, Neu- und Teilzugänge, Übernahmen, Voll- und Teilumsetzungen sowie Änderungen und Löschungen im gesetzlichen Rahmen. Es werden steuerliche, kalkulatorische und handelsrechtliche Abschreibungen errechnet und Bestände geführt. Die üblichen Methoden zur Ermittlung von Normal-, Sonder- und Teilwertabschreibungen sowie die Anzeige des Lebenslaufes eines Wirtschaftsguts sind nach Angaben der OSG vorgesehen. So kann ein Gut geplant, geleast, im Bau befindlich oder aktiv sein. Das Basispaket kostet zirka 28 000 Mark für die DOS-Version und rund t6 000 Mark für das System /38.