Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.1989

OSI-Schnitt-stelle für Open Desktop

MENLO PARK (IDG) - Die kalifornische Santa Cruz Operation (SCO) will mit ihrem "Open Desktop" die OSI-Arena betreten. Open Desktop, das Basissystem zum Einsatz der Benutzeroberfläche "Motif", soll im November auf den Markt kommen. OSI-Add-ons folgen nach Unternehmensangaben zu Beginn des nächsten Jahres.

Die Retix Inc., Santa Monica Californien, erteilte der SCO die Lizenz zur Benutzung von Retix-OSI-Produkten unter dem Xenix/386-Betriebssystem in den Versionen 3.2 und 2.3. Ein OSI-Zusatz zu Open Desktop soll später alle sieben Schichten des Protokolls unterstützen, auch Filetransfer-Zugang und -Management sowie das X.400-Message-Handling. Das Produkt verbindet Xenix-PCs mit Mainframes, Minicomputern, LANs oder öffentlichen Datennetzen. Über X.400 ist auch der Zugang zu Mail-Diensten wie Telemail, AT&T Mail und Dialcom möglich. Andere Netzwerkprodukte wie TCP/IP oder Xenix-Net können gleichzeitig mit OSI-Programmen betrieben werden.