Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.11.1989

OSI - Synonym für DV-Glasnost

Frage: Was haben die DV-Welt und die Politik gemeinsam? Antwort: "Glasnost". Nein, hier handelt es sich keineswegs uni einen Witz - vielmehr drängen sich "wörtliche Anleihen" aus der aktuellen Politik als Vergleich geradezu auf.

Tatsächlich könnte das Schlagwort der DV-Welt für die 90er Jahre "Glasnost" heißen, wird doch im übertragenen Sinne bei Anbietern und Anwendern kurz vor denn Dekadenwechsel der OSI- und Integrationsgeist besonders stark beschworen. OSI also als Synonym für "Glasnost" in den festgefahrenen System-Strukturen? Es wäre an der Zeit, durch eine "OSI-Perestroika" endlich "System-Grenzen" und "Proprietary-Mauern" zu beseitigen. Manchem Netz-Manager ginge da das Herz auf, träumt er doch von der unbegrenzten "Reisefreiheit" seiner Daten, Files und E-Mail.

Der Traum von einer offenen DV-Welt könnte Realität werden, liegt in Form fertiger OSI-Standards das Werkzeug zur "Reform" zum Teil ja schon bereit. Jetzt sind alle gleichermaßen gefordert. Keiner darf die Last der "Erneuerung" nur auf die Schultern der anderen abwälzen. Die Anbieter müssen dem Kunden ihre OSI-Produkte schmackhaft, sind bezahlbar machen. Auf der anderen Seite muß auch der Anwender seinen OSI-Preis zahlen, nicht nur finanziell, sondern anfangs auch durch einen möglichen Verlust an Funktionalität. Nur so hat OSI eine Chance, sich zu entwickeln und zum Erfolg zu kommen; aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut. pg