Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1991 - 

Wahl zwischen Menü- oder Befehls-Oberflächen

OSI- und TCP/IP-Software für 3Com-Terminal-Server

MÜNCHEN (pi) - Der kalifornische Netzwerkhersteller 3Com stellt für seine Terminal-Server CS/2000 und CS/3000 eine Protokollsoftware vor, die sowohl auf TCP/IP- als auch auf OSI-Verbindungen zugeschnitten ist.

Das neue Serverprodukt gestattet den gleichzeitigen Zugriff über Terminals auf Minicomputer oder andere als Host agierende Rechner. Der Netzadministrator kann die Benutzeroberflächen und Sicherheitsoptionen bedarfsorientiert anpassen. So besteht für Anwender die Möglichkeit, zwischen Menü- oder Befehlszeilen-Oberflächen auszuwählen und auf Makros zurückzugreifen.

Die Software unterstützt das auf TCP/IP aufsetzende Virtual Terminal Protokoll (VTP). Laut Hersteller lassen die VTP-Dienste eine problemlose Integration anderer 3Com-Produkte einschließlich des GS/X.25-Gateways zu. Ebenfalls können OSI-Terminal-Server, Netbuilder-Bridges/Router mit dem ersten kommerziell verfügbaren IS-to-IS-Routing (Intermediate-System to Intermediate-System) sowie die 3Com-OSI-Programme für PCs in das Netz eingebunden werden. Als weitere Normen auf der Basis von TCP/IP deckt 3Com im Rahmen seiner jüngsten Programmofferte das Serial Line Internet Protocol (SLIP) und das Simple Network Management Protocol (SNMP) ab.

SLIP bietet entfernten PCs den Zugang zu TCP/IP-Ressourcen, wobei Modems zur Verbindung über serielle Leitungen wie beispielsweise Telefonkabel verwendet werden.

Mit SNMP ist es möglich, Standard-Netzwerk-Management-Systeme auf SNMP-Basis zur Verwaltung von 3Com-Terminal-Servern einzusetzen.

Im OSI-Bereich wird Support für FTAM (File Transfer Access and Management) zur Übertragung von Host-Dateien auf OSI-Basis geboten. Die Software realisiert dabei auch Management-Funktionen. Die Sicherheit im Netzwerk kann auf die Belange der Kunden abgestimmt werden. Die TCP/IP- und OSI-Software gewährt Kontrollmöglichkeiten über Benutzernamen und Paßwörter. Ergänzend kann man einen Netzwerkkontroll-Server (NCS) einsetzen, der zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erlaubt.