Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1977

OSP setzt auf Schulung und Standardsoftware

MÜNCHEN (uk) - Im laufenden Geschäftsjahr 1977 erwartet die OSP Unternehmensberatung, Essen, einen Gesamtumsatz von zirka fünf Millionen Mark, was eine Umsatzsteigerung von 20 Prozent gegenüber 1976 bedeuten würde. Wie OSP-Geschäftsführer Klaus Sabirowsky auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Systems ausführte, habe an dieser Umsatzsteigerung der Ausbau des Software- Angebotes maßgeblichen Anteil gehabt. Besonders die Debitoren-/Kreditorenprogramme, das Finanzplanungs- und Budgetierungssystem GLS, das Honorar- Abrechnungsprogramm für Verlage HON sowie das jüngst neu übernommene Filetab-Programm seien "vom Markt positiv aufgenommen worden". Für 1978 plant OSP - so Sabirowsky - "einen weiteren Ausbau der benutzernahen Software - vor allem in den Bereichen Energieversorgung, industrielle Fertigung sowie Handel und Verlagswesen". Neben der Tochtergesellschaft DUR (Gesellschaft für Datenschutz und Revision) unterhält die OSP eine weitere Niederlassung in Mühlheim, die unter dem Namen GOP (Gesellschaft für Organisation und Programmiersystem) firmiert. Das Schwergewicht der OSP- Aktivitäten für 1978 sieht Sabirowsky in dem Ausbau der Schulung sowie der Erweiterung des Software- Angebotes.