Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.1998

Osteuropa: Kein Vorteil durch Niedriglöhne

WIEN (pi) - Starken Nachholbedarf haben die osteuropäischen Unternehmen in Sachen Automatisierung. Während Unternehmen in der EU einen durchschnittlichen Automatisierungsgrad im IT-Sektor von über 90 Grad erreichen, liegt der Wert für osteuropäische Unternehmen unter 50 Prozent. Dies kann auch nicht durch Niedriglöhne oder Personalüberhang kompensiert werden. Zu dem Ergebnis kommt die jüngste Studie der österreichischen Unternehmensberatung Compass. Osteuropäische Unternehmen verfügen zwar über moderne DV-Systeme, haben aber durch die mangelnde Automatisierung einen doppelt so hohen Personalaufwand wie Unternehmen in der EU. Die niedrigen Arbeitslöhne können die osteuropäischen Unternehmen laut Compass nicht als Wettbewerbsvorteil nutzen: So sind in Ungarn, Tschechien und der Slowakei die IT-Kosten um den Faktor 2,5 höher als in der EU.