Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


01.08.1997

Otelo bittet Regulierer um Schlichtung

DÜSSELDORF (CW) - Der alternative Netzbetreiber Otelo, ein Joint-venture von Veba und RWE, hat das Bundesministerium für Post und Telekommunikation wegen der aus Sicht der Düsseldorfer überhöhten Interconnection-Tarife der Telekom zur Schlichtung angerufen. Otelo-Chef Ulf Bohla wirft der Telekom, die laut TK-Gesetz ihre Infrastruktur mit den Netzen der neuen Wettbewerber zusammenschalten muß, vor, dreifach höhere Tarife als international üblich zu fordern. Eine von Otelo in Auftrag gegebene Studie ermittelt einen angemessenen Tarif von unter zwei Pfennigen pro Minute. Minister Wolfgang Bötsch hat nun zehn Wochen Zeit, um über den Antrag von Otelo zu entscheiden. "Das TK-Gesetz gibt dem Regulierer eine starke Stellung. Die muß er nutzen", setzt Bohla den Minister unter Druck.