Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.2007

Outlook-Backup mit Zeitsteuerung

Wer Outlook nutzt, sollte die Dateien regelmäßig sichern. Von Hand geht das irgendwie. Bequemer und zuverlässiger erledigt man diese Aufgabe mit speziellen Werkzeugen. Eines davon ist "Planet Outlook Backup" (http://www.planet-outlook.de/backupoutlook) von Mindcouncil, das für die Microsoft-Software ab Version 2000 geeignet ist. Das Tool kann alle PST-Dateien und Offline-Files (.OST) sowie Outlook-Einstellungen sichern. Auf Wunsch bezieht das Programm auch Exchange-Offline-Dateien mit ein. Für Privatpersonen kostet das Tool 29 Euro, Firmen zahlen für das gleiche Produkt 39 Euro, wobei es Rabatte gibt, wenn der Kunde mehrere Lizenzen erwirbt.

Ein Wizard hilft dem Anwender, ein Backup zu erzeugen. Wie bei Backup-Tools üblich kann der Benutzer sofort eine Datensicherung aus-lösen oder dies zeitgesteuert erledigen lassen. Zur Zeitsteuerung nutzt die Software jedoch keinen eigenen Scheduler, sondern den in Windows integrierten Mechanismus ("Geplante Tasks" in der Systemsteuerung).

Komfortabel haben die Entwickler das automatische Backup gestaltet: Die Software kann veranlasst werden, Outlook vorher zu schließen, da sonst eine Datensicherung nicht möglich ist, und danach wieder zu starten. Das Einspielen von Sicherungen überschreibt einfach den Datenbestand in Outlook, ein Abgleich findet also nicht statt. Darauf weist das Tool den Anwender hin. Im Test wurde auch dies korrekt ausgeführt.

CW-Fazit: Planet Outlook Backup ist zwar nicht perfekt, macht aber insgesamt eine gute Figur. Wer ein lokales Backup-Tool braucht, bekommt für 29 bis 39 Euro ein solides Werkzeug.