Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.08.1999 - 

Enorme Steigerungsraten im zweiten Quartal 1999

Outsourcing ist trotz des Jahr-2000-Problems ein gutes Geschäft

MÜNCHEN (CW) - Das Geschäft mit Outsourcing-Verträgen ist im zweiten Quartal 1999 nach einer Untersuchung des amerikanischen Marktforschungsinstituts Input auf insgesamt 51,4 Milliarden Dollar angewachsen.

Damit übertraf das abgelaufene Vierteljahr das erste Quartal um das Dreifache. Der Anstieg war gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, in dem Outsourcing-Verträge in einer Gesamthöhe von 15,2 Milliarden Dollar abgeschlossen wurden, sogar noch höher. Damit haben sich Befürchtungen nicht bestätigt, daß der Outsourcing-Dienstleistungsmarkt aufgrund der Jahr-2000-Problematik in Unternehmen Schwächen zeigen könnte.

Insgesamt verzeichnete Input im Zeitraum zwischen April und Juni dieses Jahres 183 Outsourcing-Abschlüsse. 55 Verträge mit einem Gesamtwert von rund 27,3 Milliarden Dollar wurden mit Regierungsbehörden abgeschlossen. Mit Unternehmen aus dem kommerziellen Sektor konnten Dienstleistungsfirmen wie Tech Data, EDS, Computer Science Corp. (CSC) etc. Verträge im Gesamtvolumen von etwa 24 Milliarden Dollar unterzeichnen. Dies ist eine Steigerung gegenüber dem ersten Quartal 1999 von 162 und gegenüber dem Vergleichszeitraum 1998 von 232 Prozent.

Bezogen auf den Wert aller im letzten Quartal abschlossenen Outsourcing-Verträge, konnte Tech Data allein 34 Prozent auf sich vereinen. Sehr hilfreich für dieses positive Ergebnis war allerdings der Großauftrag, den Tech Data im vergangenen Mai mit der GE Capital IT Solutions Inc. vereinbarte. Dieser beläuft sich für die kommenden drei Jahre auf insgesamt zwei Milliarden Dollar. Die Nortel Networks Inc. (28 Prozent), EDS (25) und CSC (13) hatten ebenfalls Grund, sich über ein gutes Outsourcing-Geschäft zu freuen.