Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.12.1991 - 

Erfahrungsaustausch und Entscheidungshilfen in USA

Outsourcing-Kunden schließen sich zu einer Lobby zusammen

FRAMINGHAM (IDG) - Kaum eine DV-Entscheidung ist so schwerwiegend und folgenreich wie die einer vollständigen oder teilweisen DV-Auslagerung. Um Anwendern hier beizustehen, haben zwei US-Consultants jetzt eine Outsourcing-Benutzergruppe ins Leben gerufen.

In der "Vendor Partnership and Outsourcing Interests Group", die ihren Sitz im kalifornischen Sherman Oaks hat, organisieren sich Unternehmen, die ihre DV teilweise oder ganz ausgelagert haben oder die gegenwärtig über entsprechende Schritte nachdenken. Initiatoren der Vereinsgründung sind die südkalifornischen DV-Berater Gene Sheiniuk und Barry Wiegler, Gründer der Key Consulting Group in Sherman Oaks. Zu ihnen hat sich als Co-Sponsor der ehemalige Merrill-Lynch-Consultant Duwayne Peterson gesellt, der heute ein unabhängiges Beratungsunternehmen in Pasadena, Kalifornien, betreibt.

Die Mitglieder nehmen jährlich an zwei Konferenzen teil. Sie erhalten Marktforschungsberichte und können sich mit anderen zum Teil Outsourcing-erfahrenen Mitgliedern über die gemeinsame Inanspruchnahme von Netzwerken einigen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag liegt bei 15 000 Dollar.

"Wir wollen unerfahrene Anwender mit echten Outsourcern zusammenbringen, nicht zuletzt deshalb, damit sie herausfinden können, wie sie nicht vorgehen sollten", beschreibt Sheiniuk die Ziele der Anwendergruppe. Fragen, auf die gemeinsam Antworten gefunden werden sollen, lauten etwa: Welche Ziele werden mit der Auslagerung verfolgt, und wo lauern Gefahren? Welche Erfahrungen wurden mit den verschiedenen Anbietern gemacht? Welche Aspekte sollten in einem Outsourcing-Vertrag berücksichtigt werden?

Outsourcing-Anbieter können dem Verein nicht beitreten, sie sind lediglich eingeladen, ihr Angebot vorzustellen. Die Namen der Mitglieder werden vertraulich behandelt. Das erste Treffen soll im März 1992 stattfinden.