Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.11.1992

Outsourcing löste nicht die DV-Probleme

KIRKLAND (IDG) - Trotz eines Outsourcing-Vertrages mit der Cincinnati Bell Information Systems Inc. will der US-Carrier McCaw Cellular Communications nicht länger mit seinen ausgelagerten Mainframes arbeiten. Weil Kunden-Support, Rechnungswesen und andere Bereiche aufgrund der langsamen Batch-Verarbeitung auf dem Mainframe nicht mehr ausreichten, plant das Unternehmen nun, wieder inhouse eine Reihe von Unix-Servern zu installieren.

Verkaufs- und Support-Mitarbeiter sollen dann an rund 3000 Desktop-Rechnern - entweder 486-PCs oder Next-Workstations - arbeiten, die mit dem Betriebssystem der Next Inc. ausgestattet sein werden. Der Outsourcing-Partner bleibt bis Ende 1994 unter Vertrag - bis dahin hofft McCaw, die Unix-Umgebung komplett installiert zu haben. Für die Realisierung der neuen DV-Umgebung will das Unternehmen mit Hilfe von Andersen Consulting eine objektorientierte Software entwickeln, die Echtzeitansprüchen genügt und datenbankorientiert ist.