Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.1992 - 

Felten & Guilleaume lagert aus

Outsourcing-Vertrag stärkt BB-Datas Geschäft im Westen

BERLIN (CW)- - Mit der Kölner Felten & Guilleaume Energietechnik AG hat die zur Berliner-Bank-Gruppe gehörende BB-Data GmbH einen neuen Outsourcing-Großkunden gewonnen. Die Vertragspartner haben vereinbart, daß die Berliner dem Rechenzentrum des Kunden zunächst die Hardware, einen neuen Siemens-Nixdorf-Großrechner, bereitstellt und finanziert.

In einem zweiten Schritt, so erläutert Geschäftsführer Wolfgang Günther, soll die Düsseldorfer Niederlassung von BB-Data dieses Rechenzentrum auch betreiben. Dieser Vertrag sei allerdings noch nicht unterschrieben. Die Berliner erhoffen sich von einer Übereinkunft mit Felten & Guilleaume, auf der Basis des zu übernehmenden RZs ein eigenes Service-Rechenzentrum im Rheinland aufbauen zu können, das auch andere Kunden bedienen kann.

Auf Unix-Rechnern will BB-Daten ferner an sieben Standorten die gemeinsam mit der Berliner Microdata GmbH entwickelte PPS-Lösung "Quadriga" einfuhren. Die Software soll in Verbindung zu der vorhandenen SAP-Umgebung stehen, die nach wie vor auf einem BS2000-Großrechner installiert bleiben soll. Verläuft die Zusammenarbeit zur Zufriedenheit beider Vertragspartner, so sind weitergehende Outsourcing-Maßnahmen nicht ausgeschlossen.

Auch die KPM Königliche Porzellan Manufaktur Berlin läßt ihre DV-Systeme künftig von BB-Data betreiben. Der Dienstleister wird hier Unix-Rechner von Siemens-Nixdorf sowie ebenfalls die Softwarelösung Quadriga einfuhren und betreiben.

Das Produkt enthält neben den Komponenten für die Fertigung auch Module für die kaufmännische Datenverarbeitung. Realisiert werden soll eine integrierte Standardlösung für Industrieunternehmen nach dem Client-Server-Modell.