Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1993

Outsourcing zu leicht genommen

Outsourcing ist ein Thema, keine Frage. Man soll andere tun lassen, was andere besser koennen. Das kann die Unterhaltung der Kantine sein, die Bueroreinigung durch Putzkolonnen oder der Betrieb des Rechenzentrums. Rechnen muss es sich, diese Aufgaben nach aussen zu verlagern. Einen kleinen Einwand gibt es noch: Die Forderung ist ernst zu nehmen, dass es andere besser koennen muessen. Fuer den Kantinenservice und die Bueroreinigung wird dieser Nachweis schnell zu fuehren sein. Aber wie sieht das bei der Datenverarbeitung aus? Vor Outsourcing-Offerten koennen sich die Anwenderfirmen jedenfalls kaum retten. Man hat die Qual der Wahl. Was zeichnet das EDS- oder Debis-Angebot aus? Wie ist die Service- Qualitaet bei der IBM einzuschaetzen? Und dann gibt es noch die vielen kleinen Dienstleister fuer Spezialaufgaben. Jedoch: Den Job muessen Spezialisten machen. Spezialisten sind rar. Das Personalproblem wird von den Outsourcing-Anbietern gerne heruntergespielt. Seltsamerweise taucht es als Einwand der Interessenten nicht auf - eine Nachlaessigkeit, die sich raechen koennte.