Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.2005

P&I-Modul integriert Zeiterfassung

"Loga Time" erfasst Arbeitszeiten und plant den Personaleinsatz.

Die P&I Personal & Informatik AG aus Wiesbaden hat die Lösung "Loga" um eine Komponente für die Zeiterfassung erweitert. "Loga Time" gestattet es Anwendern, den Personaleinsatz zu planen, Arbeitszeiten zu erfassen und Zeitkonten zu verwalten. Dies umfasst auch Gleitzeitkonten, Schichten, Jahres- beziehungsweise Lebensarbeitszeit sowie die Mehrarbeitsauswertung. Mit dem Programm lassen sich beispielsweise die für Projekte geleisteten Arbeitszeiten abrechnen. Ein solches System hat P&I unter anderem für die Bertelsmann Stiftung implementiert. Loga Time klinkt sich in die Produkte "Loga Payrole" (Gehaltsabrechnung) und "Loga HRMS" (Personal-Management) ein und besteht aus den Modulen:

- Personaleinsatzplanung,

- Arbeitszeiterfassung,

- Produktionsdatenerfassung,

- Zugangsberechtigung und einem Web-Portal ("Loga ERM").

Darüber hinaus hat P&I eine Web-Services-Schnittstelle entwickelt, die das hauseigene Loga Payrole an das "Human Capital Management" von Oracle/Peoplesoft anbindet. Künftig möchte P&I auch SAP-Systeme via "Netweaver" mit Web-Services-Techniken anbinden. Zahlreihe Kunden nutzen die Personal-Management-Produkte des Herstellers gemeinsam mit R/3, verwenden zur Integration aber ältere Verfahren. (fn)