Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.09.1994

Packen im Netz Reinhold, Hof: Gibt es einen Packer oder Archiver, der alle erweiterten Netware-Attribute

(Shareable, Owner etc.) erkennt, sichert und beim Entpacken auch zurueckstellen kann? Das Programm sollte rekursiv arbeiten koennen (wie: lha-r). Bieten die DOS-Versionen von "tar" oder "cpio" aus dem MKS-Toolkit diese Funktion?

Die Redaktion: Die Pack-Programme aus dem MKS Toolkit untertuetzen nicht alle Netware-Attribute. Auch die Shareware-Programme wie "Pkzip Arj" oder "Lharc" koennen, entsprechende Anwenderrechte vorausgesetzt, nicht alle Attribute mit einpacken. Hier sind Sie auf Netware-Utilities angewiesen. Eine Moeglichkeit waere der Einsatz des Backup-Programms "Powersave" von Performance Technology

(Asonic, Fax: 081 53/407 68 69) im sogenannten File-Modus. Dabei werden einzelne Dateien zu einem Archiv zusammengefasst. Eine andere Moeglichkeit ist "Netsqueeze" von der LAN Support Group (ISM Software, Fax: 061 03/688 88), mit dem Dateien auf dem Netware- Server gepackt und anschliessend kopiert werden koennen.

ASCII-Kunst in Winword

H. Lachmayer, Jettingen-Scheppich: Wie kann in Word fuer Windows 2.0 eine ASCII-Datei mit senkrechten und waagerechten Linien (erweiterter ASCII-Zeichensatz) korrekt eingelesen werden? In Wordperfect ist dies ohne weiteres moeglich!

Die Redaktion: Die einfachste Loesung besteht im Upgrade auf Winword 6.0. Dort wird mit "Intellisense" gearbeitet, einer Technik, die ASCII-Grafiken beim Importieren erkennt. Allerdings werden die Linien beim Export von ANSI nach ASCII nicht mehr konvertiert. Mit Winword 2.0 funktioniert die Konvertierung am einfachsten, wenn Sie den Line-draw-Font von Microsoft benutzen, jedoch unterstuetzt dieser nur ASCII 32-255. Sollten auch ASCII- Werte 1-32 vorkommen, so benoetigen Sie den Truetype-Font "Video Terminal Screen", der auch als Adobe-Format erhaeltlich ist. Sie finden ihn unter anderem auf Compuserve im Dtpforum unter "Vts- t.zip".

PC-Tasten am Mac

D.Foerster, Kiel: Wir suchen nach einer Moeglichkeit, MF-2- Tastaturen an die ADB-Schnittstelle eines Macs anzuschliessen. Welche Beschraenkungen sind dabei zu beachten?

Die Redaktion: Die amerikanische Firma Silicon Valley Bus Corp. bietet hierfuer ein Produkt namens "Key Stone" an, das im Mac- Fachhandel erhaeltlich ist. Key Stone setzt direkt am Apple Desktop Bus (ADB) an und bietet einen Anschluss fuer Tastatur und serielle Maus (jedoch keine PS/2-Maus). Ausserdem bietet die rund 180 Mark teure Box einen eigenen Netzschalter, den auch einige Apple- Systeme einsetzen.

Als Beschraenkung waere allerdings zu erwaehnen, dass Sie nur die programmierbaren PC-Tastaturen und -Maeuse verwenden koennen, die die Strings in einem eigenen Puffer halten und somit ohne Hilfsprogramme auskommen (etwa die LCD-Tastatur von Hohe Elektronik oder die drahtlose Logitech-Maus). Auch PC-Tastaturen mit integrierten Karten- und Barcode-Lesesystemen sind mit Key Stone nur bedingt einsatzbereit.

Ein Sockel zur Kommunikation

E. Dietrich*, Essen: Wir suchen die Windows-Datei Winsocket.DLL in der Version 1.1 oder hoeher. Worin ist diese enthalten beziehungsweise wo kann man sie bekommen?

Die Redaktion: Die "MS-Windows-Sockets" sind Bestandteil von TCP/IP-Software, die unter Windows laeuft. Sie wurden von einem Zusammenschluss von TCP/IP-Anbietern aus den Berkeley Sockets der Unix-Variante BSD entwickelt und haben sich inzwischen zu einem De-facto-Standard gemausert. Die TCP/IP-Produkte dieses Konsortiums arbeiten alle mit Sockets: Distinct Software, Spry Software, Frontier Technologies, Beame & Whiteside, Novell, FTP Software, Netmanage und Microsoft verwenden die Winsock.dll; als Public-Domain-Produzent waere das Unternehmen Trumpet Technologies zu erwaehnen. Mit Windows A95 (Chicago) kommt die Version 2.0 auf den Markt, die SNMP und mehrere Netzwerkprotokolle unterstuetzt.

Personal Netware unter OS/2

J. Simonsen, Hamburg: Gibt es eine Moeglichkeit, MS-DOS 5.0 mit Personal Netware unter OS/2 laufen zu lassen? Personal Netware ist als Server installiert. Koennen dann DOS-Boxen unter OS/2 ohne die Netzwerktreiber erzeugt werden?

Die Redaktion: Leider ist nicht ganz klar, was die Formulierung

"DOS-Boxen ohne Netzwerktreiber" bedeuten mag. Eine Peer-Kopplung unter OS/2 und Personal Netware ist moeglich, nicht jedoch in der regulaeren DOS-Box: Erstellen Sie eine Boot-Diskette mit den noetigen VLM-Treibern fuer die Personal Netware, und starten Sie diese unter OS/2 als "DOS von Laufwerk A". Wenn die Verbindung funktioniert, koennen Sie ein Disk-Image dieser Task auf der Festplatte fuer den Schnellstart erzeugen.

Naehere Auskuenfte zu diesem Verfahren erteilt Ihnen gerne die Redaktion (089/36 08 63 10).

Integration von Barcode

R. Bernhard*, Stuttgart: Zur Einbindung in unsere Software- Produkte suchen wir fuer Windows 3.1 einen Barcode-Generator, der als Druckertreiber, DLL oder VBX realisiert ist.

Die Redaktion: Als Druckertreiber bietet die Schweizer Niederlassung von Worthington Data ihre "Labelright"-Treiber an (Tel.: 01 30/81 50 84). Als Visual Basic Extension arbeitet die "Barcode Plus Developers Library" von Hallogram Publishing (Fax: 001/303 752 1642 - es gibt hierzulande leider keinen Distributor), als Truetype-Font-Konverter gibt es das Produkt "Barcode-Volumes" von der Paderborner Firma Solo Software (Fax-Nummer: 052 51/594 02).

PC-Editor fuer Mainframe

F. Fach*, Lemberg: Gibt es ISPF-Editoren fuer den PC?

Die Redaktion: Editoren fuer IBMs Interactive Systems Programming Facility (ISPF) lassen sich normalerweise innerhalb groesserer Programmierumgebungen finden. Ein Beispiel waere das Anwendungsentwicklungspaket fuer die "Cobol Workbench 3.2" von Micro Focus, die unter Windows NT oder OS/2 arbeitet. Eigenstaendige Editoren im engeren Sinne waeren "SPF/PC" von Uneclipse Software oder "Tritus SPF" von Tritus Software, wie sie vom Utility-Spezialisten SOS in Augsburg (Fax: 08 21/257 82 50) vertrieben werden.