Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.05.1998 - 

Einheitliche Spezifikationen für Pager und drahtlose Netze

Paging-Protokolle Flex und Reflex zum Standard erkoren

Das WAP spezifiziert den Zugriff auf Internet-Inhalte und Telefondienste mit digitalen Mobiltelefonen, Pagern und anderen drahtlosen Geräten. Das WAP-Forum hat damit einen Entwurf für einen weltweiten Standard für drahtlose Netze vorgelegt. Die Mitgliedschaft im Forum steht allen Firmen der Branche offen. Details über Mitgliedschaft und Spezifikationen lassen sich im World Wide Web unter http://www.wapforum.org abrufen.

Die Spezifikationen des WAP-Forums unterstützen künftig die Paging-Protokolle Flex und Reflex von Motorola. Damit können nun Carrier verschiedene drahtlose Datendienste über unterschiedliche Netze und das ganze Spektrum drahtloser Geräte transportieren, inklusive uni- und bidirektionaler Pager. Für solche Applikationen liegt WAP oberhalb der sogenannten Flex-Suite, die wiederum auf dem Flex- oder Reflex-Protokoll aufsetzt.

Für Endbenutzer bedeutet die Unterstützung der genannten Protokolle nach Angaben von Motorola einen verbesserten Support und die Erweiterung bestehender Dienste. Außerdem vergrößert das die Möglichkeiten zum Einsatz Web-basierender Applikationen für Push- und Nur-auf-Anfrage-Informationen. Dazu gehören der Handel mit Aktien und andere Bankaktivi- täten sowie Verzeichnisse von Taxis, Restaurants oder Hotels. Die User können sich automatisch Informationen senden lassen, auch aus dem Internet.

Paging Carrier, Anwendungsentwickler sowie Netz- und Gerätehersteller haben ein Interesse an Spezifikationen, die die Implementierung neuartiger Wireless-Applikationen vereinfachen. Insbesondere die Verwendung offener Standards für elektronisches Publizieren wie die Wireless Markup Language (WML) gilt in diesem Zusammenhang als entscheidend. Analysten der Yankee Group erwarten für den Markt erweiterter drahtloser Informationsdienste eine Verachtfachung bis zum Jahr 2000.