Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.1994

Paket fuer Client-Server-Einsteiger geschnuert Ueber den Preis will Borland nun mit Oracle und Co konkurrieren

MUENCHEN (CW) - Eine Kopie des Server-Datenbanksystems Interbase 3.3, je eine Lizenz von Paradox 4.5 fuer Windows, SCO-Unix Open Server 3.0 und Novell TCP/IP, dazu einen Tag Training - fuer knapp 1500 Mark. Dieses Angebot macht der Borland-Vertriebspartner Softnet GmbH, Meerbusch, allen Datenbankentwicklern, die in das Client-Server-Development einsteigen wollen.

Um das mit der Ashton-Tate-Akquisition uebernomme Interbase hat sich Borland zwei Jahre lang kaum gekuemmt. Jetzt besinnt sich die PC-Software-Company offenbar auf den wachstumstraechtigen Client- Server-Markt. Gemeinsam mit ihren Distributionspartnern versucht sie, Konkurrenten wie Oracle, Sybase, Informix und Ingres Paroli zu bieten.

Das Einsteigerpaket ist, so Softnet, ausschliesslich im Rahmen des jetzt anlaufenden Seminarprogramms zu haben. Der Lizenzpreis schliesst nicht nur das Training, sondern auch den Support fuer 30 Tage ein. Wer die Unterstuetzung des Anbieters darueber hinaus benoetigt, muss recht tief in die Tasche greifen: Mindestens 3750 Mark pro Jahr berechnet Softnet fuer einen Wartungsvertrag. Der Umstieg von Interbase 3.3 auf das aktuelle Release 4.0 schlaegt zusaetzlich mit 300 Mark zu Buche.