Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.2001 - 

Hohe Lagerbestände setzen Hersteller unter Druck

Palm lockt Entwickler mit Rabatten

MÜNCHEN (CW) - Handheld-Hersteller Palm bemüht sich, seine Entwicklergemeinde auf die eigene Plattform einzuschwören. Per E-Mail hat General Manager Alan Kessler allen registrierten Palm-Entwicklern Preisnachlässe von bis zu 40 Prozent in Aussicht gestellt.

Kessler bedankt sich in der E-Mail für den Aufbau einer starken Palm-Plattform. Für die Modelle "m100" und "m105" beträgt der Rabatt 35 Prozent. Die älteren Typen "IIIc", "Vx" und "VIIx" gibt es 40 Prozent unter dem empfohlenen Verkaufspreis.

Firmensprecherin Ronni Sarmanian hat die Mail-Aktion bestätigt. Weltweit arbeiten zirka 155000 Softwareprogrammierer an Applikationen für die Palm-Plattform. Ursprünglich sollte die Mail nur an die US-amerikanischen Entwickler gehen. Wegen eines Fehlers seien jedoch alle weltweit registrierten Palm-Programmierer angeschrieben worden. Laut der Sprecherin werde Palm alle Bestellungen erfüllen.

Insider vermuten, der kalifornische Hersteller versuche mit dieser Aktion, die großen Lagerbestände an alten Geräten abzubauen. Vor wenigen Tagen räumte Palm-CEO Carl Yankowski ein, die neuen Modelle "m500" und "m505" erst später als ursprünglich geplant ausliefern zu können. Für das laufende vierte Geschäftsquartal rechnet der angeschlagene Branchenprimus mit einem Fehlbetrag zwischen 170 und 190 Millionen Dollar.

Analysten erwarten einen Preiskrieg im Handheld-Geschäft. Palm stehe unter Druck. Mit Preissenkungen werde der Hersteller versuchen, seine Position im Markt zu verteidigen. Diese Taktik zwinge die Konkurrenz, ebenfalls die Preise zu senken.