Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.03.2006

PALoptimal läuft optimal

Von ULRIKE GORESSEN

Sechs Monate nach der Markteinführung seiner Aquos- PALoptimal-LCD-TVs im August 2005 zieht Sharp eine erfolgreiche Bilanz: Zwei Modelle konnten sich in den Top 5 der im Handel meistverkauften LCD-Fernseher Deutschlands platzieren.

"PALoptimal ist ein riesiger Erfolg für Sharp", bilanziert Frank Bolten, Geschäftsführer Sharp Electronics Germany/Austria die ersten sechs Monate. "Wir waren uns sicher, dass dem Markt eine Flachbildtechnologie fehlt, die es den Kunden ermöglicht, Fernsehen im PAL-Standard mit optimalem Bild zu genießen, ohne auf Zukunftssicherheit zu verzichten.

Die Verkaufszahlen beweisen es. Das 32-Zoll-Modell LC-32P50E kletterte sofort nach Markteinführung auf Position eins aller in Deutschland an Endkunden verkaufter LCD-TVs mit 81 Zentimetern Bildschirmdiagonale. In der Gesamtwertung aller in den sechs Monaten August 2005 bis einschließlich Januar 2006 in Deutschland verkauften LCD-Fernseher bedeutet das Platz zwei. Mit mehr als 16.000 Geräten (davon allein 3.600 im Januar) musste sich das Gerät nur dem Sharp LC-20SH1E geschlagen geben, der auch europaweit der meistverkaufte LCD-TV ist.

Der kleine Bruder LC-26P50E mit 66 Zentimetern Bildschirmdiagonale war ebenfalls so erfolgreich, dass er sich mit fast 10.000 vom Handel abgesetzten Exemplaren auf Platz vier der Top 5 der Gesamthitliste schieben konnte.

"Wir haben hier ein neues Produktsegment als Alternative zu HD-ready-Modellen geschaffen, ohne auf die Fähigkeit zur Wiedergabe von HDTV verzichten zu müssen", berichtet Bolten weiter. Dank einer HDMI-Schnittstelle mit HDCP-Unterstützung können auch die Fernseher der PALoptimal-Baureihe HDTV darstellen. Sharp wird trotz einer - auch im eigenen Unternehmen - zunehmenden Fokussierung auf HDTV dieses Alleinstellungsmerkmal nicht aufgeben und mit den Baureihen P55 und P70 im März die Nachfolgegenerationen der P50-Serie ausliefern. Dabei setzt das Unternehmen mit den drei 26, 32 und 37 Zoll P55-Modellen auf das analoge Segment und bieten mit den P70-Geräten erstmals auch drei digitale Modelle mit integriertem DVB-T-Tuner.