Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.1998 - 

Digital Faxen und Drucken

Panasonic entwickelt einen Zwitter aus Fax- und Kopiergerät

HAMBURG (pi) - Panasonic stellt mit dem "Panafax DF-1100" eine Kombination aus Laserfaxgerät und digitalem Kopierer vor.

Das Gerät verfügt neben einem automatischen Originaleinzug auch über ein Vorlagenglas. Seiten aus gehefteten und gebundenen Vorlagen müssen daher nicht erst kopiert werden, sondern lassen sich direkt faxen. Über eine optional erhältliche parallele Schnittstelle mit Druckertreiber für Windows 3.1x, 95 und NT 4.0 kann der Anwender das Produkt auch als Drucker oder PC-Fax nutzen.

Das Panafax erreicht laut Hersteller eine Übertragungsleistung von etwa sechs Sekunden pro Standardseite und verfügt unter anderem über 30 Zielwahltasten, 72 Kurzwahlen, einen Adreßsuchlauf sowie die Rundsendefunktion an 134 Stationen. Eine automatische Bild- und Texterkennungsfunktion ermöglicht das Versenden von Vorlagen mit integrierten Bildern. Beim Drucken erreicht das Gerät eine Auflösung von 400 x 400 Bildpunkten.

Im Produktpaket enthalten ist eine 250-Blatt-Papierkassette. Die Papierkapazität läßt sich auf Wunsch auf bis zu 1000 Blatt ausbauen. Eine Tonerfüllung reicht zum Bedrucken von etwa 10 000 Standardseiten.

Kommt das Produkt als Digitalkopierer zum Einsatz, lassen sich von einer einmal eingescannten Vorlage bis zu 99 Kopien erstellen. Der Benutzer kann hierbei das Original bereits bei laufendem Vorgang wieder entnehmen.

Als weitere Ausstattungsmerkmale nennt Panasonic unter anderem einen 30 Seiten umfassenden Originaleinzug sowie ein Zoom für Vergrößerungen und Verkleinerungen zwischen 70 und 141 Prozent. Bei einer Auflösung von 400 x 400 Punkten kann der Anwender zwischen fünf verschiedenen Kontrasteinstellungen sowie Superfein- oder Fotomodus auswählen. Das Gerät ist ab sofort zu einem Preis von rund 5000 Mark verfügbar.