Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1986 - 

XT- und AT-kompatiblen Maschinen aus Japan:

Panasonic wartet mit neuen Desktops auf

HAMBURG (pi) - Mit den beiden Modellen FX-600 und FX-800 hat die Panasonic Deutschland jetzt zwei Mikrocomputer anzubieten, die kompatibel mit dem IBM XT beziehungsweise AT sind.

Beide Systeme verfügen serienmäßig über eine Parallele Druckerschnittstelle (Centronics), womit nach Panasonic-Angaben die meisten gängigen Standarddrucker angesprochen werden können. Ferner wurde bei beiden Rechnern eine Echtzeituhr integriert. Mit Hilfe kompatibler Erweiterungssteckplätze können außerdem Zusatzkarten für hochauflösende Grafiken, Mäuse oder Kommunikationsprogramme zum Einsatz kommen.

Während der FX-600 mit sechs Steckplätzen aufwerten kann, verfügt das 800er Modell über insgesamt zehn belegbare Slots. Durch den Slimline-Aufbau beider Maschinen -können nach Angaben des Anbieters insgesamt vier halbhohe Speichersysteme wie 1,2-MB-Diskettenlaufwerke oder Festplatten zusätzlich installiert werden

Beim FX-600 wurde auf den Intel 8086-2 zurückgegriffen, der standardmäßig mit einer Taktfrequenz von 4,77 Megahertz. läuft, jedoch auch auf 7,15 Megahertz umgeschaltet werden kann. Der AT-kompatible Rechner des japanischen Anbieters bedient sich des 80286, läuft jedoch wahlweise mit sechs oder acht Megahertz. Ein Ausbau der Speicherkapazität auf der Hauptplatine sei außerdem bis maximal 1 MB möglich.

Darüber hinaus könne der auf der Hauptplatine bereits installierte Sockel auch einen entsprechenden Koprozessor aufnehmen. Als Option wird ferner eine Farb-/Monochrom-Adapterkarte offeriert; diese sei kompatibel zur IBM-Farbgrafikkarte. Als Besonderheit bezeichnet der Anbieter die Tastatur beider Systeme, die sowohl elektronisch wie auch manuell gesichert werden kann, um die Datensicherheit zu erhöhen.

Informationen: Panasonic Deutschland GmbH, Winsbergring 15, 2000 Hamburg 54, Telefon 040/85490.