Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.1989 - 

Konventionelle Twinax-Verkabelung erweitert:

Pandacom vernetzt AS/400-Rechner

FRANKFURT (pi) - Ein komplettes Verkabelungssystem für IBMs S/3x- und AS/400-Rechner und Peripherie bietet die Pandacom GmbH, Frankfurt, an. Es soll die konventionelle Twinax-Verkabelung wesentlich erweitern und die Integration in andere Verkabelungskonzepte erschließen.

Die AS/400-Produktserie des Unternehmens besteht aus Multiplexern, Umsetzern und passivem Twinax-Zubehör. Damit werden die Rechnerports an entfernte Außenstellen geführt, während der Hostrechner in seiner zentralen Umgebung verbleibt. Die Verbindungen erfolgen über Glasfaser- oder Kupferkabel, beziehungsweise eine Kombination beider Medien.

Das passive Twinax-Zubehör des Verkabelungssystems wird nach Mitteilung des Unternehmens an den Außenstellen zur flexiblen Anschlußverteilung der verschiedenen Kabelumfelder eingesetzt. Mit acht Ports, an die jeweils bis zu sieben Endgeräte angeschlossen werden können, ist der AS-408 ausgerüstet, wobei alle Kabelarten für die Übertragung einsetzbar sind. Die Geräte verfügen über SMA- oder ST-Glasfaserschnittstellen und DPC-Anschluß (Dual Purpose Connector) für Koaxund Twinax-Verbindungen sowie für das IBM-Verkabelungssystem.

Informationen: Pandacom GmbH,

Lyoner Straße 11, 6000 Frankfurt 71,

Telefon 0 69/66 40 06-0.