Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Panel-Preise wieder im Keller

26.01.2007

Nach Engpässen und einer deutlichen Erholung im Herbst 2006 bewegen sich die Preise für LCD-Monitor-Panels wieder auf ein Niveau unterhalb der Herstellerkosten zu. Ein Grund dafür ist eine seit Ende 2006 anhaltende schwache Nachfrage, ein anderer der, dass Samsung und LG Philips ihre für LCD-TVs gebauten Werke der neuesten Generation zunehmend für die Produktion von Monitor-Panels öffnen wollen. Die Preise für 17-Zoll-Panels sind in der ersten Hälfte 2006 von 153 auf 103 Dollar gefallen, im Oktober auf 133 Dollar gestiegen und liegen jetzt wieder bei etwa 110 Dollar. Die Preise für 19-Zöller sind seit Januar 2006 von 190 auf 125 Dollar gefallen.

Es wird erwartet, dass im zweiten Quartal, obwohl weniger deutlich als im Vorjahr, wieder die Talsohle erreicht wird. Mit einer Erholung wird im Zuge des Vista-Effekts und des damit endlich ins Rollen kommenden Widescreen-Markts erst für das dritte Quartal gerechnet. Letzterer hat sich bisher lange nicht so entwickelt wie von der Panel-Industrie gewünscht.

Klaus Hauptfleisch